Projekt "Wildes Schleswig-Holstein" endet

Das „wilde“ Schleswig-Holstein inmitten unserer schönen Natur wird es natürlich auch weiterhin geben, unser Projekt „Wildes Schleswig-Holstein“ endet allerdings zum 31. Dezember 2017. Erhalten bleibt das „Schlafen unter dem Sternenzelt“. Die Übersicht der inzwischen 17 Übernachtungsplätze wird auch weiterhin über diese Homepage zu finden sein.

Gestartet ist unser Projekt als Kampagne der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, unterstützt vom Umweltministerium des Landes und Robert Habeck als unser Schirmherr, im Frühjahr 2014. Seither haben wir in vielen Artikeln, Presseberichten und bei Facebook die Facetten unseres schönen „Wilden Schleswig-Holstein“ mit Ihnen geteilt. Es gab Gewinnspiele, Mitmachaktionen und rund alle vier Wochen ein neues „Gebiet des Monats“, in dem wir Ihnen eines der vielen schönen Flecken im „Wilden Schleswig-Holstein“ vorgestellt haben.

Besonders beliebt war der Eventkalender, in dem Sie das ganze Jahr über spannende und attraktive Veranstaltungen rund um Natur und Naturerleben finden konnten. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Naturfreunden sehr herzlich bedanken, die so rege unseren Eventkalender zur Ankündigung ihrer Wanderungen, Exkursionen und Naturerlebnissen genutzt haben.

Aber Projekte sind auf Zeit angelegt – so auch unseres. Viele Inhalte, zum Beispiel die vielen schönen Fotos und Berichte über unser Stiftungsland, finden Sie fortan auf der Homepage der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Auf diesen Seiten finden Sie auch alle Informationen zu den Froschkonzerten, Extratouren und Exkursionen ins Stiftungsland.
Rezeptidee, Wissenswertes zu unseren vierbeinigen Landschaftspflegern und weitere Events in der Natur können Sie bei unserem Naturgenussfestival erfahren.

Die Übernachtungsplätze bleiben wie angekündigt über das Projektende bestehen. Alle Informationen dazu können Sie wie gehabt hier auf unserer Homepage abrufen. Selbstverständlich sind neue Plätze jederzeit willkommen! Wenn auch Sie einen Platz haben, der sich für „eine Nacht unter dem Sternenzelt“ eignet, melden Sie sich gern (mit Foto, Kurzbeschreibung und Koordinaten) bei uns.

Ebenfalls (fast) alles beim Alten bleibt auf unserer Facebook-Seite. Auch hier werden wir weiter aktiv über die Schönheit unserer Natur und die so wichtige Naturschutzarbeit zum Wohle bedrohter Pflanze und Tiere berichten – ab Januar 2018 als Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Es bleibt also weiterhin "wild" in Schleswig-Holstein!