Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein wurde 1978 vom Land Schleswig-Holstein gegründet. Sie ist eine öffentlich-rechtliche Stiftung,  die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt.
 

Sie sichert wertvolle Flächen in allen Naturräumen des Landes und entwickelt sie zu wichtigen Rückzugsgebieten für heimische Tiere und Pflanzen. Seit ihrer Gründung hat sie über 33.000 Hektar erworben.

Sie setzt Naturschutzmaßnahmen im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein um, das insbesondere in der Verantwortung für die an die EU gemeldeten Natura 2000 Gebiete steht.

Auch mit den Landkreisen arbeitet die Stiftung eng zusammen.  Außerdem setzt die Stiftung Naturschutz Projekte mit Bundes- sowie EU-Mitteln um.

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) wird seit dem 12. Juni  2012 von Dr. Robert Habeck geleitet und befasst sich mit einem breiten Spektrum an Aufgaben:  

  • Energiewende
  • Land- und Ernährungswirtschaft
  • Entwicklung der ländlichen Räume, Flurneuordnung, Dorfentwicklung, EU-Strukturpolitik
  • Veterinärwesen, Tierschutz
  • Küsten-, Meeres- und Hochwasserschutz
  • Natur-, Umwelt- und Klimaschutz
  • Abfallwirtschaft, Bodenschutz und Altlasten
  • Immissionen, Bio- und Gentechnologie
  • Fischerei, Forstwirtschaft und Jagdwesen
  • Reaktorsicherheit und Strahlenschutz